Montag, 31. Oktober 2016

Ausflug nach Meersburg...

Ihr Lieben,
endlich gibt es wie versprochen noch die Bilder von unserem Ausflug nach Meersburg... auch schon wieder eine ganze Weile her... da war es noch schön spätsommerlich...
Eigentlich wollten wir an diesem Tag nach Salem auf den Affenberg und nur kurz nach Meersburg. Da es dort aber so schön war, ist ein ganzer Tag daraus geworden.

Die Altstadt von Meersburg ist wunderschön...dort gibt es an jeder Ecke etwas zu entdecken...


Auch das Wetter hat bei unserem Ausflug mitgemacht...es war ein richtig schöner warmer Tag...




Auf dem unteren Bild links seht ihr eine alte Mühle...direkt neben dem Treppenaufgang zum alten Schloss...rechts die Meersburger Kanonenkugeln...das ist eigentlich eine Schokospezialität.


Auf das Café Zierat in der Steigstraße hatten wir euch ja schon in einem vergangenen Post aufmerksam gemacht...ein wunderschöner Dekoladen mit Cafè...unterhalb des alten Schlosses.


Eine Besichtigung des alten Schlosses in Meersburg lohnt sich auf jeden Fall...unter anderem befinden sich im Schloss die Wohnräume der Dichterin Annette Droste-Hülshoff. Die Sammlung des Schlosses ist außerdem sehr umfangreich...manchmal biegt man beim Rundgang um die Ecke und denkt das war es jetzt...dann kommen nochmals neue Räume oder gar die Schlossküche, die man noch nicht gesehen hat. Vom kleinen inneren Schlossgarten hat man außerdem einen wunderschönen Blick auf den Bodensee.


Natürlich gab es an diesem schönen Tag auch einen Spaziergang an der Seepromenade...mit fast mediteranem Flair...in den Blumenkübeln wuchsen  übrigens Kräuter ;-)


Auf dem unteren Bild seht ihr die Magische Säule von Meersburg...



...und noch ein paar Bodensee-Impressionen...






Bis zum Abend saßen wir an diesem schönen Tag noch an der Uferpromenade auf einer Bank und haben den Sonnenuntergang beobachtet....wunderschön!!!


Wir hoffen, euch hat unser Rundgang durch Meersburg ein bisschen Spass gemacht...wir hätten am liebsten noch einen weiteren Tag dort verbracht, aber das nächste Mal ist dann der Affenberg dran :-)

Wir wünschen euch eine schöne Herbstwoche
eure

Sonntag, 16. Oktober 2016

Sunday Inspiration No.45 - Mal was ganz anderes - Leinwandbilderkollagen

Ihr Lieben,
manchmal...ja manchmal gibt es Tage, da geht mein Kreativgen mit mir durch - da mach ich dann schon mal die arme Jinx um einen halben Kopf kürzer :-) Ich hoffe, sie verzeiht mir das (das Originalbild findet ihr in diesem Post auf der zweitletzten Bildkollage).  Manchmal gibt es Tage - zwischen all dem Alltagsstress - da blättere ich in alten Zeitschriften und stoße auf meine hinterlegten Zettelchen...so zum Beispiel in der Herbstausgabe einer alten JDL. Da hab ich mal solche kleinen Leinwandbildchen gesehen...und nicht mehr ganz aus dem Kopf bekommen. Im letzten Kreidefarbenpost "hier" habe ich ja mit Stempeln und Servietten auch schon ein kleines Bild gestaltet...Eigentlich...ja eigentlich hätte ich ja zur Zeit wirklich genug anderes zu tun, aber der Kopf wollte nicht so ganz mitmachen und so sind dann auch die kleinen Leinwandkollagen entstanden. Wenn unser Treppenhaus bis ganz unten frisch gestrichen ist, werden die kleinen Bilder dort sicher noch einen schönen Platz finden, vielleicht an einer der seitlichen weissen Bretterwände.

Vor ein paar Jahren haben wir beide einmal eine ähnliche Kollage auf Leinwand gestaltet - mit dem Bild einer Klaviertastatur und einem passenden Spruch aufschabloniert - es war ein Geschenk für die neue Wohnung von Jinx' Freundin (einer Klavierspielerin) ...sie hat sich damals riesig gefreut.

Irgendwie...ja irgendwie erinnert mich das auch an vergangene Zeiten...ich hatte mal einen Kunstkurs besucht...und irgendwie sahen meine Werke immer anders aus, wie die der restlichen Kursteilnehmer, was wiederum meinen damaligen Kunstlehrer zur Interpretation meiner Werke anregte. Er blieb dann immer vor meiner Staffellei stehen und kraulte sich am Kinn. Da muss ich heute noch grinsen...was er da immer reininterpretiert hat, dabei hab ich mir gar nichts dabei gedacht und einfach vor mich hingewerkelt. Ich glaube das ist bei vielen Künstlern so...die machen was, denken sich nicht viel dabei und Gott und die Welt interpretiert sonstwas da rein...Also übrigens Jinx und ich - wir verstehen uns prima...wollte ich nur gesagt haben, da ich sie ja einen halben Kopf kürzer gemacht habe.

Am liebsten würde ich ja gleich noch eine ganz große Leinwandkollage machen, mit Abrissen von alten Strukturtapeten oder Rauhfaser...mit Ausdrucken von Schwarz-Weiss-Bildern (am besten Laserdrucke verwenden), mit Stempeln, Farbe, Strukturpaste, Schriftschablonen...evtl. ein paar Stofffetzen und ein bisschen darauf herumspachteln, tupfen und pinseln... aber wohin hängen??? Wir wollten ja eigentlich reduzieren...aber vielleicht habt ihr ja noch irgendwo Platz an der Wand! und vielleicht habt ihr ja Lust einmal etwas Ähnliches zu probieren...lasst einfach eurer Kreativität freien Lauf - es wird immer etwas Tolles daraus entstehen und auf jeden Fall  wird es einzigartig sein!

So jetzt aber genug geplaudert, da ist heute der Text mal wieder größer als das Inspirationsbild...
ich geh dann jetzt heute die Zimmerdecke bei meiner Mom tapezieren - der Sonntag bietet sich gerade zeittechnisch an...

ihr habt hoffentlich etwas Besseres vor?!
ich wünsche euch auf jeden Fall einen schönen herbstlichen Sonntag
eure
verlinkt bei: Eclectic Hamilton

Montag, 10. Oktober 2016

Ein bisschen Mint und Rosa in einer grauen Herbstwoche...

Ihr Lieben,
vorletzte Woche haben wir eine sehr nette Anfrage bekommen, ob wir gerne ein Feedback zur neuen Kreidefarbenbox von Lignocolor abgeben möchten - da konnten wir natürlich nicht "nein" sagen, da wir die Farbe von unserer Küchenstreichaktion bereits kannten und immer noch sehr zufrieden sind. Wer unsere Küche nochmal anschauen möchte, kann hier klicken, das ist jetzt schon wieder eine ganze Weile her...die Küchenfronten sind immer noch schön wie am ersten Tag...die Farbe hält wunderbar. Auf die Kreidefarbenbox waren wir also sehr gespannt...


Wow!!! und wir wurden sehr positiv überrascht. Alleine die äußere Aufmachung der Box finden wir superschön und sie macht einen sehr hochwertigen Eindruck. In der Box enthalten sind 5 Old-Shabby-Chic-Kreidefarben (Romantic Rosa, Mint, Englisch Weiss, Light Grey und Weiss) sowie ein Schleifpapier und ein super Pinsel (der keine Haare verliert wie die sonstigen ;-)) Jede Farbe hat ein kleines "Umrührspatelchen" und auch das Begleitheft macht Spass beim Anschauen. Natürlich haben wir die einzelnen Farben gleich mal getestet...


Schon lange wollten wir einige Holzschachteln neu gestalten... die Farbe kam also genau zum richtigen Zeitpunkt...


Die Schachteln haben wir zuerst mit einem Rest Kreidefarbe in dunklerem grau grundiert, da wir es mal wieder etwas "schrabbelig" wollten... dann wurden sie mit Rosa und Mint mit einem fast trockenen Pinsel überstrichen, so daß an manchen Stellen die dunkle Farbe noch durchgeschaut hat...so mussten wir gar nicht viel abschleifen, um einen Shabby-Effekt zu bekommen. Die Schrift haben wir mittels Freezerpapier seitenverkehrt ausgedruckt und auf die gut getrockneten Kisten (sowie auf die Dose) aufgerubbelt. Das kleine Madonnenbildchen ist aufgeklebt. Typographien zum freien Download findet ihr wie immer bei "The Graphicsfairy". Kreidefarbe hält ja auf so ziemlich jedem Untergrund, auch die alte Dose (da war mal Honig drin :-)) ist superschön geworden und dient nun als Blumenvase. Das Beistelltischchen hat ebenfalls einen neuen Anstrich mit einem Rautenmuster in Mint bekommen.

Zusätzlich haben wir auch noch eine kleine Leinwand gestaltet und etwas ausprobiert...wir haben sie mit weißer Kreidefarbe grundiert und in die noch feuchte Farbe ein Stück einer weissen Serviette mit Schrift aufgelegt. Serviettentechnik einmal anders ;-) oder besser gesagt viel besser - das Ergebnis gefiel uns supergut. Mit light grey, englisch weiss und einem zerknüllten Papier haben wir ein bisschen Struktur aufgebracht. Der Eiffelturm und die Paris-Schrift wurden aufgestempelt. Bei der Stempelfarbe handelt es sich um eine Stempelfarbe für Holz und Stoff, damit wurde noch etwas Schwärze aufgebracht.


Die Sachen haben in Jinx' Schlafzimmer Platz gefunden, da passen sie am besten...daher der Eiffelturm "grins".


Auch unsere neuesten Kronendosen haben ein neues Gewand aus Kreidefarbe und Serviette bekommen. Das waren große Tomatendosen - sie eignen sich hervorragend als Blumenübertöpfe.


Jinx ist auf jeden Fall ganz verliebt in ihre neuen Schachteln und Töpfchen. Sicher werden noch weitere Sachen mit den neuen Kreidefarben entstehen...


Ganz herzlich danken möchten wir der Firma Lignocolor (www.holzbeizen.de) für die tolle Kreidefarbenbox, sie ist in der Zwischenzeit hier erhältlich. Eigentlich sollten wir ja nur ein Feedback zur Box abgeben, aber da die Sachen so schön geworden sind, die wir damit gestaltet haben, haben wir einen Post daraus gebastelt. Die Box ist auf jeden Fall toll, wenn man mit verschiedenen Kreidefarben etwas Kleineres gestalten möchte und somit nicht gleich ein großes Gebinde nehmen muss. 
Wir hoffen, euch gefallen die Sachen so gut wie uns und wir haben euch damit wieder mal ein bisschen inspiriert.
Ganz herzlichen Dank möchten wir auch mal wieder für all die lieben Kommentare sagen, die ihr uns immer dalasst. Wir sind leider immer noch ein bisschen kommentierlahm, aber wir arbeiten uns vor...es kann nur besser werden.
Euch allen wünschen wir eine schöne Herbstwoche. Das nächste Mal gibt es  Bilder von unserem Ausflug nach Meersburg.
bis dann
eure

Sonntag, 9. Oktober 2016

Sunday Inspiration No.44 - Pogácsa


Ihr Lieben,
meine heutige Inspiration ist ein herzhaftes ungarisches Gebäck...von Jinx' Reise nach Budapest hatten wir hier und hier schon berichtet. Im Herbst zuvor war sie ja das erste Mal wegen einer Chorreise in Budapest und wurde dort am Flughafen mit dieser ungarischen Spezialität von der Reiseführerin empfangen. Und so kamen wir auch auf die Idee "Pogácsa" nachzubacken. Die - ich nenne sie jetzt mal "Käsebrötchen" eignen sich auch hervorragend als Partygebäck. 

Zutaten: 500 g Mehl
              20 g Hefe
              1 Tl Zucker
              etwas lauwarmes Wasser (ca. 5 EL)
              2 Eier
              150 Butter oder Margarine
              1 Tl Salz
              200 g geriebener Käse
              200 ml Schmand oder Sauerrahm
              Kümmel
              Paprikapulver, scharf

Backzeit: ca. 20 Minuten bei 160 °Grad Ober-/Unterhitze im vorgeheizten Backofen

Und so wird es gemacht: Das Mehl in eine Schüssel geben. Die Hefe mit dem Eßlöffel Zucker in dem warmen Wasser verrühren...in das Mehl eine Mulde machen und das Hefe-Wasser-Gemisch einrühren...10 Minuten an einem warmen Ort zugedeckt gehen lassen. Jetzt die restlichen Zutaten bis auf den Käse unter den Teig rühren, also die Eier, 1 Tl Salz, die Butter und den Schmand. Man kann hier auch schon Kümmel und Paprikapulver miteinrühren - wie man möchte. Den Teig jetzt wieder zugedeckt an einem warmen Ort ruhen lassen, bis er sich verdoppelt hat (ca. 30-45 Min.). Dann den Teig aus der Schüssel nehmen und auf einer bemehlten Arbeitsfläche durchkneten und dabei mehrmals falten. Wenn der Teig noch kleben sollte einfach etwas Mehl zugeben. Jetzt den Teig 2 cm dick ausrollen und z. Bsp. mit einem Glas Kreise ausstechen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Die Kreise mit Ei bepinseln und mit reichlich geriebenem Käse, Kümmel und Paprikapulver bestreuen. Bei 160 °Grad ca. 20 Minuten im vorgeheizten Backofen goldgelb backen.

Guten Appetit!!!

Dann wünsche ich euch allen jetzt einen schönen Sonntag!!! Bis jetzt sieht das Wetter gar nicht schlecht aus im Vergleich zu den letzten Tagen...ein Sonntagsspaziergang müsste drin sein, bevor es bei uns heute abend noch zu einem Konzert geht...
also genießt den Sonntag!!!
eure
verlinkt bei: Eclectic Hamilton

Sonntag, 2. Oktober 2016

Sunday Inspiration No. 43 - Kranz aus Heidekraut

Ihr Lieben,
bei uns ist es in der Zwischenzeit  richtig herbstlich geworden...,zwar immer noch warm, aber durch die vielen herabgefallenen Blätter lässt sich der Herbst so langsam nicht mehr verleugnen. Also darf man den Herbst ja ruhig auch ein bisschen ins Haus holen...hier mit einem Kranz aus Heidekraut. Die kleinen Erika-Töpfchen gibt es zur Zeit schon überall zu kaufen und so habe ich ein paar Pflänzchen zu einem kleinen Kranz gebunden. Dekoriert habe ich es gleich mit meinen neuesten Flohmarktfunden vom Samstag. Sehr ergiebig ist der Flohmarkt in unserer Gegend zwar nicht, aber irgendetwas geht dann doch immer mit nach Hause. 
So...vielleicht habe ich euch ja nun wieder einmal ein klein bisschen inspiriert mit meinem kleinen Heidekrautkranz.


Genießt das lange Wochenende und habt es fein!

eure
 verlinkt bei: Eclectic Hamilton